Hannah Arendt Im Gespr Ch Mit Mirko Drotschmann

Meine familie redet nur für geld mit 5 tricks Deutsch für anfänger mit maxqda

Die Abbuchung der natürlichen Abnahme der Waren kann nur nach der Inventur der Waren aufgrund der entsprechenden Berechnung erzeugt werden, die gebildeten und ordnungsgemäß behauptet ist. Der Umfang der natürlichen Abnahme klärt sich nach jeder Ware im Einzelnen entsprechend der tatsächlichen Aufbewahrungsfrist. Die Anrechnung der natürlichen Abnahme soll aus der Berechnung der ganztägigen Norm mittels der Summierung der angerechneten Zahl der Abnahme für jede nachfolgenden Tage (außer konditor- und genußmittel- erzeugt werden.

Im Lagerhaus, das in der ersten Zone gelegen ist, die Grütze wurde 3 Monate und 15 Tage bewahrt. Die Norm der natürlichen Abnahme der Grütze ist bei der monatlichen Aufbewahrungsfrist in Höhe von 0,01 Prozente bestimmt. Für jeden nachfolgenden Monat der Aufbewahrung nimmt die Norm auf 0,01 Prozente zu.

Wenn die Rechenaufbewahrungsfrist der Ware im Lagerhaus die Periode übertreten hat (werden im Falle der Ansammlung der Waren im Lagerhaus bei ihrer unbedeutenden Realisierung), die Normen für die Aufbewahrungsfrist verwendet, die nicht die Dauer die Periode übertritt.

Bei der Abwesenheit der Berücksichtigung der Waren wird die mittlere Aufbewahrungsfrist der Ware im Lagerhaus festgestellt. Die mittlere Aufbewahrungsfrist wird mittels der Teilung des mittleren ganztägigen Restes der Ware für die Periode auf die eintägige Wendung dieser Ware berechnet.

Die Anmerkung: Nach den leicht verderblichen Waren (das Fleisch und die Sublebensmittel gekühlt; die gekochten Würste und die Würstchen; gekocht, gekocht-geräuchert, geräuchert-überbacken ; der Fisch und die Erzeugnisse des heissen Räucherns), deren mittlere Aufbewahrungsfrist 1 Tage nicht übertritt, wird die Anteile bis zu 0,5, zu 0,5 gleichzumachen, und von oben — zur Einheit zugelassen.

Falls in der Periode zwischen den angrenzenden Inventuren auf irgendwelches Datum der Buchreste (die tatsächlichen Verluste) die Ware im Lagerhaus nicht war, nimmt sich die ganze Wendung nach dieser Ware bei der Anrechnung der natürlichen Abnahme in die Berechnung diesem Datum vorangehenden Tagen nicht vor.

Die mittlere Aufbewahrungsfrist wird in den vollen Tagen der Wendung berechnet. Im Falle des Erhaltens bei der Teilung der gebrochenen Zahl wird die Abrundung bis zur ganzen Zahl erzeugt. Dabei werden die Anteile bis zu 0,5 zurückgeworfen, und 0,5 und werden bis zur Einheit mehr abgerundet.

Nach den Konditorwaren angerechnet (das Fruchtgelee und die Fruchtpaste, das Konfekt aus Fruchtsaft und den Zephir, das Halwa, den Honig, die Pfefferkuchen, die Pfefferkuchen und die östlichen Süßigkeiten), den Zwiebäcken, den Dörrkringeln und den Früchten verarbeitet wird die natürliche Abnahme bis zu 15 Tagen nach einer Norm ohne Differenzierung nach den Fristen, bei der Aufbewahrung über 15 Tagen nimmt die Norm proportional auf eine bestimmte Größe für jede nachfolgenden Tage der Aufbewahrung bis zu 30 Tagen zu.

1 Bei der Aufbewahrung der Waren über vorgesehen in den Anmerkungen zu den Normen der äußersten Termine der weiteren Anrechnung der Normen wird nicht erzeugt. Zum Beispiel, bei den Bedingungen, die im dritten Beispiel angegeben sind (der Punkt 1, die Grütze wurde nicht 3, 5, und 8 Monate bewahrt. Die Frist der Anwendung der Normen nach der Grütze ist von 6 Monaten beschränkt. Also ist nötig es nach dieser Partei der Grütze die Norm der natürlichen Abnahme in Höhe von 0,06 Prozente (0,01 — für den ersten Monat und nach 0,01 — für der nachfolgenden Monate der Aufbewahrung) zu verwenden. Für 7 und 8. Monate der Aufbewahrung wird die Norm der natürlichen Abnahme nicht angerechnet.

1 Für jene Fälle, wenn die Waren über dem Monat bewahrt werden, bilden sich die Normen von der Norm, die für den ersten Monat der Aufbewahrung bestimmt ist, und der Normen für die nachfolgenden Monate für die ganze Aufbewahrungsfrist. Während des unvollständigen nachfolgenden Monats der Aufbewahrung des Verlustes werden in Höhe von 1/30 monatlichen Normen für jede Tage der Aufbewahrung berechnet.

Im Lagerhaus, das in der ersten Zone gelegen ist, ist die Abnahme der Reste der Wurst gekocht-geräuchert nach dem Zustand auf dem 15. Mai durchgeführt. Die vorhergehende Inventur war am 15. März durchgeführt. So hat die Periode 61 Tage gebildet.